Tinnitus / Hörsturz

Tinnitus und Hörsturz können durch Stress, laute Musik oder andere Ursachen entstehen, wobei der Patient sich oft nicht mehr erinnern kann, was die Ursache gewesen ist. Der Tinnitus kann einem den Schlaf durch lautes Pfeifen oder Brummen rauben. Beim Hörsturz schaltet das Ohr seine Funktion „Hören“ einfach ab.

Ein Artikel im Stern bezüglich der Aussage „Tinnitus – nichts hilft“ hat uns motiviert eine Befragung von behandelten Patienten durchzuführen. Das Ergebnis hat uns seinerzeit selbst überrascht.

Erfolge über Jahre

Von 2002 bis 2011 wurden von uns insgesamt 215 Patienten gegen Tinnitus und Hörsturz behandelt. Per Telefon befragten wir 163 Patienten (70 Männer und 93 Frauen). Der Tinnitus war bei 102 Patienten einseitig und bei 61 beidseitig aufgetreten. Die Patienten waren zwischen 20 und 80 Jahre alt. Bei allen Patienten haben wir, um vergleichbare Ergebnisse erzielen zu können, insgesamt 5 Behandlungen mit jeweils 4 Blutegel durchgeführt.

Die Patienten berichteten uns, wie bei ihnen die Erfolgsquote auf einer Skala von 1 bis 10 war.

Das Ergebnis: Bei einem Tinnitus, der innerhalb eines Jahres nach Auftreten behandelt wurde, lag die Erfolgsquote bei ca. 60%, nach 1 bis 5 Jahren bei ca. 30% und bei einem Tinnitus der älter als 10 Jahre war bei ca. 20%. Alle Tinnituspatienten waren schulmedizinisch austherapiert.

Auswertetabelle der Ergebnisse

Erkrankungsdauer< 1 Jahr1-5 Jahre5-10 Jahre> 10 Jahre
163 Patienten64 Patienten33 Patienten25 Patienten41 Patienten
Behandlungserfolge38 = 59%9 = 27%8 = 32%8 = 20%
sehr gute Besserung
bis beschwerdefrei
22 = 34%3 = 9%1 = 4%4 = 10%
gute Besserung11 = 17%2 = 6%1 = 4%0 = 0%
mittlere Besserung4 = 6%3 = 9%1 = 4%2 = 5%
geringe Besserung1 = 2%1 = 3%5 = 20%2 = 5%

Behandlungserfolge in Abhängigkeit vom Alter des Tinnitus:

Therapieformen

Blutegeltherapie

Mit der jahrtausend alten Therapie den Körper heilen und entgiften.

Ästhetische Hautkorrekturen

Unregelmäßigkeiten der Hautoberfläche
deutlich verbessern.

Tinnitus / Hörsturz

Tinnitus und Hörsturz durch unsere Blutegeltherapie lindern.

SOS der Hormone

Hormonkrisen natürlich wieder ins Gleichgewicht bringen.

Pulswellenmessung

Weil Durchblutungsstörungen eine unentdeckte Gefahr im Körper sind.

Weitere Therapieformen in meiner Praxis

Hormonberatung bei hormonellen Dysfunktionen, Wechseljahrsbeschwerden, Kinderwunsch, ABI und Pulswellenmessung zur Früherkennung von Durchblutungsstörungen, Kosmetische / ästhetische Hautkorrekturen mit der Hochfrequenztherapie.